top of page
Suche
  • AutorenbildNora Schweika

Zufriedenheit.

Aktualisiert: 11. Nov. 2021

Laut Wikipedia bedeutet Zufriedenheit, "innerlich ausgeglichen zu sein und nichts anderes zu verlangen, als man hat, oder mit den gegebenen Verhältnissen, Leistungen oder Ähnlichem einverstanden zu sein, nichts auszusetzen zu haben" (Wikipedia 2021).

Es bedeutet also, dass man rundum glücklich ist und einem an nichts fehlt.

Wie fühlt sich Zufriedenheit an? Ein bisschen könnte ich in meinen Augen Zufriedenheit als einen Zustand beschreiben, in dem keine Bedürfnisse vorhanden sind. Ich bin nicht müde, ich habe keinen Hunger, ich habe nicht das Gefühl, dass es an etwas mangelt.

Diese Zufriedenheit lässt sich auch bei der Arbeit finden.

Viel zu viele Menschen schimpfen auf ihre Arbeit. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn zum einen die inneren Bedürfnisse nicht klar sind und diese zum anderen nicht erfüllt werden.


Daher ist es wichtig, sich selbst über die Bedürfnisse klar zu werden. Hier spielen in meinen Augen auch Werte eine sehr große Rolle.

In dem Moment, als ich verstanden habe, welches mein höchster Wert ist, in dem Moment hat sich bei mir eine ganz andere Zufriedenheit eingestellt. Weil ich durch die Identifikation dieses Wertes, meine Bedürfnisse danach besser erkennen konnte. Und vor allem, selbst darauf achten konnte bzw. immer noch kann, diese Bedürfnisse zu erfüllen, die mit meinem höchsten Wert einher gehen.


Daher kann ich dich nur ermutigen: Identifiziere deine Bedürfnisse und Werte. Schau, wie du deine Bedürfnisse in deinem Leben selbst erfüllen kannst. Und nur durch diese kleine Aufmerksamtkeit auf dich und in dein Inneres, wird sich schon eine kleine Zufriedenheit bei dir einstellen. Dann ist der Zeitpunkt weiter zu gehen und daran zu arbeiten, dass sich in dir eine vollkommene Zufriedenheit einstellt.


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Inner Work.

Talente.

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page